Oktober 2021
Oktober 2021

Siveillance Suite: Smarte Sicherheit für smarte Gebäude

In einem smarten Gebäude verbindet smarte Software die wesentlichen Gewerke der physischen Sicherheit: Zutritt, Einbruchschutz, Videoüberwachung und ein passendes Managementsystem. Wir sprachen mit Roland Hunkeler, Head Product Line Security bei Siemens Schweiz AG, über die Einsatzmöglichkeiten und Grenzen solcher Systeme – am Beispiel Siveillance Suite.

Mechanische Sicherheit nicht vernachlässigen

Komplexe Zutritts- und Überwachungssysteme bieten – insbesondere bei grösseren Geschäftsgebäuden – nahezu grenzenlose Möglichkeiten. Ob komplexe, einfache oder keine Überwachungssysteme eingesetzt werden, der mechanischen Sicherheit sollte immer Beachtung geschenkt werden.

Senk,- Hub- und Flügeltore für die Bahnanlagen Eigerexpress

Die Anlagen der in der Bergstation Eigergletscher der Luftseilbahnen V-Bahn bei Grindelwald sollen aufgrund hoher Windgeschwindigkeiten und heftigem Schneetreiben zu Nichtbetriebszeiten geschützt sein. Die Bauherrschaft entschied sich, die Stationen mit speziellen Hub- und Senktoren auszustatten um dicht abschliessen zu können.

Schlanker Produktionsprozess mit hohem Kundennutzen

Die Swiss Steel Doors AG in Ellikon an der Thur hat sich ausschliesslich auf die Produktion von Stahltüren spezialisiert. Mit einer gezielten Arbeitsvorbereitung, schlanken Produktionsprozessen, enger Zusammenarbeit mit Zulieferanten und rundum qualitätsgesicherten Abläufen plant und produziert sie Stahltüren für Metallbauunternehmungen. Die «metall» hat Swiss Steel Doors besucht.

3000 m Ganzglasgeländer am Turm Opale in Chêne-Bourg

Ideal gelegen auf dem Gelände des SBB-Bahnhofs in Chêne-Bourg GE, im Herzen eines neuen Stadtteils, glänzt das Projekt «La Tour Opale» der SBB. Alle 19 Geschosse des Turms wurden umlaufend mit dem Ganzglasgeländersystem Crearailing umhüllt. CREA Fassaden- und Glasbausysteme AG aus Kirchberg hat die komplette Lieferung, der montagefertigen Profile und der Verglasung aus Weissglas, geschoss- und fassadenweise getaktet, koordiniert und ausgeliefert.

Heimatkunde und Tourismus unter einem Dach

Im Ostseebad Heringsdorf auf Usedom wurde ein historisches Bürogebäude aus der Gründerzeit zu einem modernen Tourismus-Service-Zentrum (TSZ) mit Bibliothek und Ausstellung umgebaut und um einen rundum verglasten Pavillon erweitert. Eine Abfolge raumhoher, in die Pfosten-Riegel-Konstruktion integrierter Wendetüren kennzeichnet die Fassade. Gefertigt wurde sie aus dem Stahlprofilsystem VISS Fassade.

Änderungen in der IV ab 1. Januar 2022

Am 1. Januar 2022 tritt die Gesetzesrevision zur «Weiterentwicklung der Invalidenversicherung» in Kraft. Mit ihr werden zahlreiche Neuerungen eingeführt, welche zwei Hauptziele verfolgen: eine Invalidität möglichst zu verhindern und die Eingliederung in die Berufswelt zu stärken. Um Letzteres zu erreichen, wird unter anderem das Rentensystem reformiert: Statt des bisherigen Systems mit vier Stufen (Viertelrente, halbe Rente, Dreiviertelrente und volle Rente) wird ein stufenloses Rentensystem eingeführt, was gerechter ist und den Anreiz zur Erwerbstätigkeit erhöhen soll.

Hohe Sicherheitsanforderungen für kraftbetätigte Fenster

Kraftbetätigte Fenster lassen sich einfach in die Gebäudeautomation integrieren und ermöglichen funktionale Lüftungsszenarien. Dabei rücken sie immer häufiger in den Eingriffsbereich der Gebäudenutzer. Somit ist die Absicherung dieser Fenster ein zusätzlicher Faktor bei der Planung und Auslegung.

Fassaden für extreme Klimabedingungen

Die neue V-Bahn der Jungfraubahnen ist ein Projekt der Superlative. Die Fassaden und Tore der Station Eigergletscher verlangten innovative Lösungen. Die Fassadenhaut kann einfach demontiert werden, hält aber trotzdem den extremen klimatischen Bedingungen des Hochgebirges stand.

Personen- und Arbeitsschutz lohnt sich

Auch in Stahl- und Metallbaubetrieben erfordert die Arbeit immer wieder Tätigkeiten, welche die Gesundheit der Mitarbeitenden gefährden können. Deshalb ist es wichtig, die Gefahren zu erkennen und die richtigen, präventiven Massnahmen einzuleiten. Der Beitrag zeigt einige kritische Gefahren und mögliche Präventionen auf.