Mai 2022
Mai 2022

Gläsernes Juwel am Bauernhaus

Äusserst leicht und transparent wirkt die gläserne Pergola am steinernen Wohnhaus. Die edle Erscheinung ist geprägt von Innovationsgeist, modernster Glastechnik und höchster Präzision.

Kunstvoll verspiegelt

Das Schaudepot Boijmans von Beuningen ist ein Gebäude, das seiner Umgebung den Spiegel vorhält – so nimmt es sich selbst weitestgehend zurück. Zur Montage der zweifach, teils dreifach gewölbten Spiegelpaneele entschieden MVRDV Architekten sich für die Systemlösung Jansen VISS SG Fassade mit der Anforderung der Einbruchhemmung in der Klasse RC4. Sämtliche verglasten Innenfassaden wurden in RC3 in der Brandschutzanforderung EI60 realisiert und mit wärmegedämmten Brandschutztüren ausgestattet. Die nahtlos integrierten automatischen Schwingtüren der Eingangsbereiche sind ebenfalls Sonderlösungen auf der Basis eines Stahlprofilsystems von Jansen.

Verglaste Balkone verlängern die warmen Tage

Wer einen Anbaubalkon erstellt, sollte sich ernsthaft Gedanken darüber machen, ob es nicht lohnenswert wäre, auch eine Verglasung einzubauen und so bei Bedarf die zusätzlich gewonnene Nutzfläche zu einem geschlossenen Raum zu machen. Der Beitrag erläutert einige wesentliche Kriterien, die bei der Planung zu beachten sind.

Automatisierte Profilbearbeitung

Die Industrialisierung sowie Automatisierung des Metall- und Fassadenbaus haben sich über die letzten Jahre stufenweise entwickelt. Getrieben von der aktuellen Digitalisierungswelle planen immer mehr Schweizer Metallbau- und Fassaden-Unternehmen die nächsten Schritte Richtung autonomer Profilbearbeitung.

Schutz vor der unsichtbaren Gefahr

Wer draussen ungeschützt an der Sonne arbeitet, setzt sich starker UV-Strahlung aus und hat ein erhöhtes Risiko, an hellem Hautkrebs zu erkranken. Besonders gefährdet sind Hautpartien am Kopf. Mit ein paar einfachen, aber effektiven Massnahmen kann man sich gegen die unsichtbare Gefahr schützen.

Bogenfenster mit unsichtbaren Raffinessen

Die NEST-Unit mit dem Namen HiLo ist fertiggestellt. Die Bauart dieses Forschungsgebäudes ermöglichte allen Beteiligten – darunter auch Metallbauunternehmen –, neue Herstellungsmethoden zu erforschen und entsprechende Erfahrungen zu sammeln. Künftig können hier Wissenschaftler zusammen mit Industriepartnern neue Bau- und Energietechnologien testen und entwickeln.

Komfortabel, kompatibel und kombinierbar

Ein fernbedienbarer Antrieb gilt heute auch bei privat genutzten Garagen- und Hoftoren als Standard. Antrieb und Tor müssen im Regelfall in Kombination verbaut werden. Welche Ausnahmen es gibt und was bei der Wartung zu beachten ist, erläutert der Autor.

Gesichert, überwacht, aber zugänglich

Der primäre Zweck eines Haupteingangs liegt darin, ungebetene Gäste fernzuhalten und berechtigten Personen den Zutritt auf möglichst einfache Art und Weise zu ermöglichen. Zudem sollte er vor Wind und Wetter schützen, die Wärme im Haus behalten und auch die Deponierung von Briefen und Paketen ermöglichen. Bei der Planung gibt es einiges zu beachten.

«Wir suchen konsequent die Zusammenarbeit mit starken regionalen Partnern»

Die Ernst Schweizer AG mit Sitz in Hedingen ist ein Kompetenzzentrum für nachhaltige Lösungen rund um die Gebäudehülle, smarte Briefkästen und Paketboxen sowie Montagesysteme für Solarenergie. Samuel Schweizer und Roman Berger geben Einschätzungen zur Zukunft der Branche im Bereich Gebäudehülle und erläutern ihr Zusammenarbeitsmodell mit Partnerbetrieben.

Automatisierte Lüftung in historisches Schulgebäude integriert

Schulgebäude mit einem zuverlässigen Lüftungskonzept sind gut bedient. Ein solches wurde an einem niederländischen Gymnasium erstellt und umgesetzt. Dabei galt es, neben den technischen Auflagen auch die historische Bausubstanz zu berücksichtigen.