April 2020
April 2020

Von Sicherheit über Normen bis zu Kratzspuren

INTRO

«Zwischen Redaktionsschluss und Erscheinungsdatum der ‹metall› könnte sich buchstäblich die Welt verändern.»

Im ersten Moment, als ich mich daranmachte, dieses Intro zu schreiben, überlegte ich mir, ob es Sinn machen könnte, auf die aktuelle Situation, in der wir uns befinden, einzugehen. Wenigstens ein paar Zeilen über die wirtschaftliche Situation, die entsprechenden Aussichten und vielleicht auch über Zukunftsszenarien zu schreiben. Doch schon bald musste ich einsehen, dass schon morgen wieder alles anders sein könnte. Mit anderen Worten: Zwischen Redak­tionsschluss und Erscheinungsdatum der «metall» könnte sich buchstäblich die Welt verändern, so, wie wir es in den vergangenen Wochen bereits erlebt haben.
Vor wenigen Wochen noch hätte wohl jeder Leser und jede Leserin der «metall» unter dem Thema «Sicherheit» an Türen, Fenster, Einbruchschutz oder allenfalls an gesicherte IT-Systeme gedacht. Heute – so denke ich – würde dies nicht mehr bedingungslos der Fall sein und ganz andere Kriterien könnten sich zwischenzeitlich unter dem Aspekt «Sicherheit» in den Vordergrund geschoben haben.
Trotzdem, die «metall» ist eine technische Fachzeitschrift, und somit werde ich meine einleitenden Zeilen auf den Inhalt dieser Ausgabe ausrichten.
Die Titelseite verkörpert Qualität und Präzision pur. Einerseits sind es die überzeugenden Metallbauarbeiten, die in der Reportage Seite 4
erläutert werden, andererseits ist auch die Bauherrschaft – der Hersteller der bekannten Schweizer Armeemesser – ein Garant für diese Kriterien.
Bewohner und Nutzer von Mehrfamilien- und Geschäftshäusern wünschen sich sichere und trotzdem einfach zu begehende Hauseingangstüren. Zudem sollte der Post- und Zustellverkehr reibungslos und verlässlich abgewickelt werden können. Diesbezüglich empfehle ich Ihnen den Fachartikel Seite 10. Darin wird erläutert, was bei der Planung und beim Bau von Hauseingängen und deren Umgebung zu berücksichtigen ist.
Vielleicht wurden Sie noch nie selber damit konfrontiert, aber mit Sicherheit haben Sie sie schon gesehen, die zerkratzten Scheiben nach erfolgter Glasreinigung. Der Fachbeitrag Seite 14
dokumentiert verschiedene Schadensbilder und erläutert, mit welchen Reinigungstechniken diese ärgerlichen Überraschungen verhindert werden können. Manuell bedienbare Tore verlangen oftmals einen grossen Kraftaufwand um sie zu öffnen. Gerne werden sie deshalb mit mechatronischen Antrieben nachgerüstet. Was dabei zu berücksichtigen ist, um mit Sicherheit Personen- und Sachschäden zu vermeiden, dies erfahren Sie im Interview Seite 30.
Falls Ihnen nicht bekannt war, dass für Geländer und andere Sicherheitsabschrankungen im Strassenverkehr eine Norm besteht, welche klare Auskünfte über die Ausbildung dieser Konstruktionen gibt, so empfehle ich Ihnen, den technischen Hinweis Seite 36 zu lesen.
Sollten Sie sich mit der Nachfolgeregelung im eigenen Unternehmen auseinandersetzen oder haben Sie erst kürzlich in nächster Generation die Führung Ihres Familienunternehmens übernommen, so kann der Beitrag Seite 33 vielleicht den einen oder anderen hilfreichen Hinweis geben.

Nun wünsche ich Ihnen tolle Inspirationen beim Lesen der «metall».