Oktober 2021
Oktober 2021
René Pellaton, Redaktor
René Pellaton, Redaktor
«Metalltüren sind variantenreicher und komplexer als ein Airbus.»  

Türen, Tore und anstehende Geschäfte

Die Herstellung und Montage von Türen und Toren gehört zu den Kerngeschäften vieler Metallbauunternehmungen. Dies der Grund, warum der Tür- und Torbau – in Kombination mit Einbruchschutz – den Hauptinhalt dieser Ausgabe bildet.

Verschiedene Profilhersteller bieten raffinierte Systeme, welche die Marktanforderungen bis ins kleinste Detail erfüllen und damit den produzierenden Firmen das Geschäft des Tür- und Torbaus wesentlich erleichtern. Dazu kommen die ausgeklügelten Programme verschiedener Softwareentwickler, mit welchen die Arbeitsvorbereitung beinahe zum Kinderspiel wird.
Doch ganz so einfach, wie es klingen mag, ist dieses Geschäft auch wieder nicht. Ein enormer Variantenreichtum in Bezug auf Anforderungen und Ästhetik prägt diesen Markt. Wenn eine Unternehmung schon tausend Metalltüren gebaut hat, so war doch kaum eine wie die andere.
Ein mir bekannter Flugzeugentwickler, der sich aus bautechnischen Gründen einmal in den Türenmarkt hineindenken musste, meinte: «Metalltüren sind variantenreicher und komplexer als ein Airbus.» Vielleicht lag er mit dieser – wohl etwas überspitzten – Aussage ja gar nicht so falsch?!

Dieser Herausforderung, nämlich der Herstellung von Metalltüren, haben sich zwei Jungunternehmer angenommen. Spezialisiert auf eine möglichst schlanke Produktion bieten sie anderen Metallbauunternehmungen wunschgemäss hergestellte Elemente zu günstigen Konditionen. Wie sich diese Jungunternehmung organisiert, um wirklich schlank produzieren zu können, dies erfahren Sie im Beitrag Seite 16.

Sicherheitstechnik und insbesondere der mechanische Einbruchschutz sind ein weiteres Thema. Der technische Beitrag Seite 8 informiert über die wesentlichen Kriterien rund um den mechanischen Schutz. Zu den Möglichkeiten von elektronischen Überwachungs- und Zutrittssystemen erfahren Sie mehr im Interview Seite 4.

Auf eine weitere spannende Reportage zum Torbau stossen Sie Seite 12. Da werden Sie mehr über die gewählten technischen Lösungen bei Senk,- Hub- und Flügeltoren für den hochalpinen Bereich in Erfahrung bringen.

In der Rubrik «Inside» – ab Seite 36 – lesen Sie, wie der neue Direktor von AM Suisse, Bernhard von Mühlenen, seine ersten 100 Tage im Amt erlebte, welche Geschäfte für ihn anstehen und warum er ein echter Fan des Upcyclings ist.
Zudem erfahren Sie mehr über die Botschafterschulungen des Projekts «metall+du macht Schule» sowie über die vergangene Fachpräsidententagung und die Erlebnisse der Lernenden Metallbaukonstrukteure EFZ am Basiskurs im Bildungszentrum Aarberg.

Nun wünsche ich Ihnen nachhaltige Inspirationen beim Lesen der «metall». ■