Juni 2020
Juni 2020

So funktioniert BIM im Metallbau

Building Information Modeling

Jansen setzt auf BIM: Als durchgehend organisierte und auf dem internationalen Markt allseitig agierende Zuliefer-Unternehmung engagiert und positioniert sich Jansen aktiv nach aussen, setzt Akzente für die Produkte und unterstützt ihre Kunden mit den richtigen Instrumenten, um im BIM-Geschäft an vorderster Front dabei zu sein.


Login mit Magazin-Passwort

Danke für Ihr Interesse an unseren Inhalten. Abonnenten der Fachzeitschrift metall finden das Passwort für den Vollzugriff im Impressum der aktuellen Printausgabe. Das Passwort ändert monatlich.

Sollten Sie als interessierte Fachkraft im Metall-, Stahl- und Fassadenbau die Fachzeitschrift metall tatsächlich noch nicht abonniert haben, verlieren Sie keine Zeit und bestellen Sie Ihr persönliches Abonnement gleich hier.


Login als registrierter Benutzer

Jetzt registrieren und lesen.
Registrieren Sie sich um einzelne Artikel zu lesen und einfach per Kreditkarte zu bezahlen. (CHF 5,- pro Artikel)
Als registrierter Benutzer haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihre gekauften Artikel.

«Die digitale Transformation verändert die Bauwirtschaft grundlegend», erklärt Roger Wollhaupt, Head of BIM und Senior Projekt Manager, Digital Solutions bei der Jansen AG, gegenüber der «metall» und fügt an: «Sie ersetzt die gewohnten Werkzeuge und bringt neue Methoden hervor deren wir uns annehmen müssen. Seit rund fünf Jahren arbeiten wir bei Jansen mit «Building Information Modeling» (BIM). In unserem BIM-Kompetenzzentrum «Technik & Digital» sind wir laufend daran, die digitalen Prozesse für Planer, Verarbeiter und Betreiber von Gebäuden weiterzuentwickeln und zu festigen. BIM  steht auch für die digitale Kollaboration der Baubranche.»

Jansen ist Mitglied des Fachverbandes Bauprodukte Digital und somit Teil der Hersteller­initiative «Productsforbim». Über alle Gewerke und Branchen hinweg ist der gemeinsame Antrieb dieses Fachverbandes die Idee, die Herausforderungen gemeinsam besser meistern zu können als im Alleingang. Die Gestaltung und das Handling von Bauprodukt-Planungsdaten und daran angelegte Prozesse in Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden stehen aktuell im Mittelpunkt der Bestrebungen. Ziel des Fachverbandes sind im Einzelnen die Gestaltung von praxiskonformen Produktdaten und Services, der Austausch von Wissen und Erfahrungen rund um das Digitale sowie die Vernetzung von Herstellern und Kunden und die Erweiterung digitaler Wertschöpfungsprozesse.