Dezember 2018
Dezember 2018

Smartes Glas für Hightech-Unternehmen

GLASTECHNIK

Der Life-Science- und Medizintechnik-Konzern Hamilton Bonaduz AG erweitert seine Produktion in der Schweiz und eröffnet in Domat/Ems einen weiteren Standort. Bei der Fassadenverglasung entschied sich das Unternehmen für SageGlass. Das elektrochrome Glas verbindet Sonnen- und Blendschutz auf intelligente Weise – und ist damit die passende Antwort auf Standortbedingungen und Unternehmensanforderungen.


Login mit Magazin-Passwort

Danke für Ihr Interesse an unseren Inhalten. Abonnenten der Fachzeitschrift metall finden das Passwort für den Vollzugriff im Impressum der aktuellen Printausgabe. Das Passwort ändert monatlich.

Sollten Sie als interessierte Fachkraft im Metall-, Stahl- und Fassadenbau die Fachzeitschrift metall tatsächlich noch nicht abonniert haben, verlieren Sie keine Zeit und bestellen Sie Ihr persönliches Abonnement gleich hier.


Login als registrierter Benutzer

Jetzt registrieren und lesen.
Registrieren Sie sich um einzelne Artikel zu lesen und einfach per Kreditkarte zu bezahlen. (CHF 5,- pro Artikel)
Als registrierter Benutzer haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihre gekauften Artikel.

Hochautomatisierte Geräte und Verbrauchsmaterialien für das Gesundheitswesen sind der Schwerpunkt der Produktion der Hamilton Bonaduz AG. Zum Spektrum des Life-Science- und Medizintechnik-Konzerns gehören aber auch Geräte zur Erkennung von Aids und Hepatitis oder Messgeräte für Kläranlagen oder Bierbrauereien. Um die steigende Nachfrage nach ihren Produkten bedienen zu können, errichtet die Hamilton Bonaduz AG ein neues Werk in Domat/Ems im Kanton Graubünden.
Jederzeit freie Sicht
Die grosszügige Glasfassade des Neubaus, der von Domenig Architekten aus Chur und der GKP Fassadentechnik AG aus Aadorf geplant wurde, lässt ausreichend Tageslicht ins Innere und ermöglicht den Mitarbeitenden einen ungetrübten Blick nach draussen. Um sowohl effizienten Sonnen- als auch Blendschutz zu erreichen, war eine kreative Lösung gefragt, da der Standort im Rheintal bei Chur eine klimatische Besonderheit hat: Föhnwinde sorgen hier häufig für eine starke Windbelastung. Keine guten Voraussetzungen für aussenliegende Verschattungssyteme. Das Unternehmen entschied sich daher für SageGlass, das sich elektronisch tönen lässt und dabei jederzeit freie Sicht gewährt. Für Achim Sax, Head of Facility Management bei Hamilton, zudem ein logischer Schritt, denn «SageGlass als Hightech-Produkt passt hervorragend zu den Produkten und dem Geist unseres Unternehmens, der geprägt ist von der ständigen Suche nach Innovationen und der Optimierung automatisierter Prozesse». Der Neubau und die Aussenanlagen wurden diesen Herbst fertiggestellt.
Über SageGlass
SageGlass eröffnet neue Wege: Die weltweit intelligenteste Verglasungslösung verändert das Leben der Menschen in Gebäuden, indem sie die bauliche und die natürliche Umgebung miteinander verbindet. Dank der elektronisch gesteuerten Tönungsfunktion von SageGlass kann die Verglasung bei Bedarf jederzeit getönt werden – als Sonnen- und Hitzeschutz oder zur Vermeidung von Blendungen, und zwar ganz ohne Markisen, Jalousien oder Rollos. SageGlass ermöglicht enorme Einsparungen bei Klimatisierungskosten, da bis zu
95 Prozent der Sonneneinstrahlung abgehalten werden können. Als Tochtergesellschaft von Saint-Gobain verfügt SageGlass über mehr als 350 Jahre Erfahrung in der Baubranche.