Dezember 2021
Dezember 2021
René Pellaton, Redaktor
René Pellaton, Redaktor

 

«Im Januar findet – hoffentlich – der grosse Branchentreff, die Swissbau, statt.»

Ressourcenknappheit und volle Auftragsbücher

Ein für die Stahl- und Metallbaubranche lebhaftes und sicher zufriedenstellendes Jahr neigt sich dem Ende zu. Viele Unternehmer*innen berichteten im Lauf des Jahres von vollen Auftragsbüchern und auch, dass wesentlich mehr Aufträge hätten gebucht werden können, wären die Kapazitäten und Ressourcen vorhanden oder ausbaubar gewesen.

Metallbauunternehmungen und insbesondere auch Zulieferfirmen wurden in diesem Jahr mit einem neuen Phänomen konfrontiert, nämlich der mangelnden Verfügbarkeit von Materialien. Die Einhaltung von Lieferterminen erschwerte sich zunehmend und wurde innert Kürze vom Selbstverständlichen zum Kraftakt – und dies auf verschiedensten Ebenen.
Nicht nur die materielle Verfügbarkeit zeigte uns Grenzen auf, auch im personellen Bereich wurde es da oder dort eng, und es lässt sich daraus schliessen, dass nach wie vor, über die ganze Branche betrachtet, ein Mangel an Fachkräften besteht.
Anhaltend intensiv sind die Bestrebungen und Aktivitäten von Metaltec Suisse, diesem Fachkräftemangel mit entsprechenden Aus- und Weiterbildungsangeboten entgegenzutreten. So konnten dieses Jahr landesweit 510 Metallbauer, 120 Metallbaupraktiker und 127 Metallbaukonstrukteure ihren erfolgreichen Lehrabschluss feiern und werden künftig ihr Können der Branche zur Verfügung stellen.
An dieser Stelle möchte ich auf die Beiträge der Rubrik «Inside» ab Seite 26 hinweisen. Da erfahren Sie mehr über die erteilten Basiskurse für Metallbaukonstrukteure in Aarberg und in der Romandie. Weitere Beiträge dieser Rubrik orientieren über die verschiedenen Verbandsgeschäfte und Versammlungen.

Im Januar findet – hoffentlich – der grosse Branchentreff, die Swissbau, in Basel statt. Verschiedenste Aussteller werden da ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen vorstellen und für Kunden und Interessierte zum Gesprächspartner werden. Seite 40 finden Sie erste Informationen über die bevorstehende Messe und die geplanten Aktivitäten.

Brandschutz im Metallbau ist das Hauptthema dieser Ausgabe. Regeln, Gesetze und Vorschriften wurden während des vergangenen Jahrzehnts sukzessive überarbeitet und auch die Umsetzung hat  weitgehend stattgefunden. Dies ist vielleicht auch der Grund, warum sich der redaktionelle Inhalt mehr auf realisierte Objekte als auf Neuentwicklungen, Gesetze und Vorschriften konzentriert. Die entsprechenden Reportagen finden Sie Seite 8 und 12.
Der Beitrag Seite 4 über den Pavillon vor Sihlcity in Zürich zeigt auf eindrückliche Weise, dass ein Metallbauwerk trotz smarter Erscheinung in der Bauweise höchst komplex und anspruchsvoll sein kann.
Weitere Fachbeiträge über Glastechnik, Schweissen und Gebäudesicherheit runden den Inhalt dieser Ausgabe ab.
Nun wünsche ich Ihnen, geschätzte Leserinnen und Leser, eine inspirierende Lektüre sowie schöne und erholsame Festtage.  ■