Oktober 2020
Oktober 2020

Pestalozzi Stahltechnik ist neuer MIKO-Produzent

Torbau

Nach langjähriger Zusammenarbeit in der Funktion als MIKO-Vertriebspartner übernimmt die Pestalozzi Stahltechnik ab diesem Jahr neben Vertrieb auch Produktion und Weiterentwicklung des etablierten Schweizer Torsystems MIKO.


Login mit Magazin-Passwort

Danke für Ihr Interesse an unseren Inhalten. Abonnenten der Fachzeitschrift metall finden das Passwort für den Vollzugriff im Impressum der aktuellen Printausgabe. Das Passwort ändert monatlich.

Sollten Sie als interessierte Fachkraft im Metall-, Stahl- und Fassadenbau die Fachzeitschrift metall tatsächlich noch nicht abonniert haben, verlieren Sie keine Zeit und bestellen Sie Ihr persönliches Abonnement gleich hier.


Login als registrierter Benutzer

Jetzt registrieren und lesen.
Registrieren Sie sich um einzelne Artikel zu lesen und einfach per Kreditkarte zu bezahlen. (CHF 5,- pro Artikel)
Als registrierter Benutzer haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihre gekauften Artikel.

Pestalozzi Stahltechnik übernimmt neben Vertrieb auch Produktion und Weiterentwicklung des etablierten Schweizer Torsystems MIKO.
Pestalozzi Stahltechnik übernimmt neben Vertrieb auch Produktion und Weiterentwicklung des etablierten Schweizer Torsystems MIKO.

Torbau

Pestalozzi Stahltechnik ist neuer MIKO-Produzent

Nach langjähriger Zusammenarbeit in der Funktion als MIKO-Vertriebspartner übernimmt die Pestalozzi Stahltechnik ab diesem Jahr neben Vertrieb auch Produktion und Weiterentwicklung des etablierten Schweizer Torsystems MIKO.

Text und Bilder:  Pestalozzi

Die Nähe von Produktion und Entwicklung ermöglicht künftig eine noch raschere Weiterentwicklung und Diversifizierung der Produkte. Ein wichtiger Faktor, um auf die sich wandelnden Kundenansprüche und Standards stets eine passende Lösung zu haben. Die erstklassigen MIKO-Industrietore passen zudem perfekt ins Torsystem-Portfolio des Stahlhändlers und Lösungsanbieters, der Tore verschiedenster führender Hersteller anbietet. Das System wurde über die Jahre laufend weiter perfektioniert und erfüllt höchste Qualitätsansprüche. Dank hoher Präzision, Langlebigkeit und vielseitigen Einsatzmöglichkeiten darf das Torsystem für Industrie und Gewerbe auf eine Erfolgsgeschichte zurückblicken. Die Tore zeichnen sich durch eine robuste Konstruktion und ausgezeichnete Sicherheitsstandards aus und sind für unterschiedlichste Einsatzgebiete nutzbar. Zeitgleich lassen sie aber auch bezüglich Optik und Design keine Wünsche offen.

Qualitätstor mit langer Lebensdauer

Wie sich die lange Lebensdauer und hohe Belastbarkeit der Tore in der Praxis bewährt, erlebt Timo Vogt, Kommandant der 52-köpfigen Feuerwehr Balzers, in seinem Alltag. Mehrmals wöchentlich werden die 4,5 Meter hohen Flügeltüren der im Feuerwehrlokal Balzers eingebauten MIKO-Tore geöffnet und geschlossen. Diese erstrecken sich über eine mehr als 33 Meter lange Glasfront bestehend aus sieben plus zwei MIKO-Handfalttoren. Direkt hinter den Toren sind die verschiedenen Rüst- und Löschfahrzeuge der Feuerwehr aufgereiht. Bereit für einen raschen Einsatz. «Bei der Feuerwehr muss im Fall der Fälle alles schnell gehen, alles muss reibungslos funktionieren, jeder Schritt ist bestens einstudiert. Ein verklemmtes Tor wäre fatal. Erprobte und zuverlässige Qualitätsprodukte sind ein absolutes Muss. Das fängt beim Löschwerkzeug an, beinhaltet aber auch die Ansprüche an das Gebäude», so Timo Vogt. Er ist mittlerweile seit über 27 Jahren bei der Feuerwehr, davon seit sechs Jahren als Feuerwehrkommandant, und rückt mit seinen Kameradinnen und Kameraden bei Bränden, Elementarereignissen, Suchaktionen, Bergungen und bei grösseren Verkehrsunfällen aus. «Als das Gebäude damals neu gebaut wurde, sind unsere spezifischen Anforderungen mit eingeflossen. Und noch heute sind wir Feuer und Flamme für unser Tor. Dieses ist inzwischen bereits über neun Jahre im Einsatz, und das ohne den geringsten Wartungsaufwand oder Materialaustausch. In all den Jahren gab es nie Probleme oder Grund zur Beanstandung. Das macht das Tor nebst seinem hohen Bedienungskomfort und der ansprechenden Ästhetik so attraktiv. Es gibt quasi keine Verschleissteile. Spezielle Laufwerke sorgen zudem für einen besonders ruhigen Lauf der Tore. Optisch bestechen Gebäude und Tor in Balzers durch die grossen Glasfronten und die durchgängigen Holzlamellen, die Tor und Gebäude einheitlich erscheinen lassen und sich dezent in die umliegende Landschaft einfügen. »

«Bei der Feuerwehr muss im Fall der Fälle alles schnell gehen, alles muss reibungslos funktionieren, jeder Schritt ist bestens einstudiert. Ein verklemmtes Tor wäre fatal. Erprobte und zuverlässige Qualitätsprodukte sind ein absolutes Muss. Das fängt beim Löschwerkzeug an, beinhaltet aber auch die Ansprüche an das Gebäude.» Timo Vogt

Umfangreiches Dienstleistungsangebot

Schiebe-, Schiebefalt-, Faltflügel- oder Flügeltor, automatisiert oder manuell betrieben – die auf die individuellen Kundenbedürfnisse zugeschnittenen MIKO-Tore sind sehr variantenreich, können mit unterschiedlichsten Torantieben und verschiedensten Füllungen wie beispielsweise Glas, Holz oder Paneele aller Art ausgestaltet werden. Im Vergleich zu anderen Systemen sind auch sehr grosse Tore realisierbar, wie eben jenes in Balzers. Es gibt kaum Anforderungen, die nicht umgesetzt werden können. Bei Speziallösungen empfiehlt sich für ein bestmögliches Ergebnis und eine langfristige Werterhaltung eine ausführliche Beratung im Vorfeld, denn Tore sind eine architektonische und handwerkliche Herausforderung bei der Integration in die Fassade. Pestalozzi Stahltechnik bietet ihren Kunden ein umfangreiches und kostenreduzierendes Dienstleistungspaket: Beratung, Planungsunterstützung, Lagerhaltung, Zuschnitt und Bearbeitung von Profilstahlrohren und Transport. Restmaterial- und Lagerkosten gehören damit der Vergangenheit an. Mittels entsprechender Planungssoftware werden beispielsweise die Auslenkkurven berechnet und detaillierte Masszeichnungen erstellt. Neben Torkomplettlösungen können bei Pestalozzi aber auch Einzelteile, wie beispielsweise Beschläge, aus dem umfangreichen MIKO-Sortiment bezogen werden.

www.pestalozzi.com   ■

Timo Vogt: In all den Jahren gab es nie Probleme oder Grund zur Beanstandung.
Timo Vogt: In all den Jahren gab es nie Probleme oder Grund zur Beanstandung.
Spezielle Laufwerke sorgen für einen besonders ruhigen Lauf der Tore.
Spezielle Laufwerke sorgen für einen besonders ruhigen Lauf der Tore.

Das Fachregelwerk Metallbauerhandwerk – Konstruktionstechnik enthält im Kap. 2.23 wichtige Informationen zum Thema „Tore“.