Oktober 2014
Oktober 2014

Öffnung richtig begrenzt

EXPERTISE / FENSTERBAU

Dieses Beispiel zeigt, dass es für den Metallbauer lohnt, sich mit Inhalten von Normen auseinanderzusetzen und deren Sinn
und Zweck auch zu hinterfragen. Warum die richtige Anwendung der Norm dem Betroffenen viel Geld gespart hat, beschreibt
der Autor


Login mit Magazin-Passwort

Danke für Ihr Interesse an unseren Inhalten. Abonnenten der Fachzeitschrift metall finden das Passwort für den Vollzugriff im Impressum der aktuellen Printausgabe. Das Passwort ändert monatlich.

Sollten Sie als interessierte Fachkraft im Metall-, Stahl- und Fassadenbau die Fachzeitschrift metall tatsächlich noch nicht abonniert haben, verlieren Sie keine Zeit und bestellen Sie Ihr persönliches Abonnement gleich hier.


Login als registrierter Benutzer

Jetzt registrieren und lesen.
Registrieren Sie sich um einzelne Artikel zu lesen und einfach per Kreditkarte zu bezahlen. (CHF 5,- pro Artikel)
Als registrierter Benutzer haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihre gekauften Artikel.

Beim vorliegenden Fall hatte ein Metallbauer Fensterelemente mit Öffnungsbegrenzern für ein grosses Bauvorhaben geliefert und eingebaut. Bei der Abnahme bemängelte die untere Bauaufsicht die Einstellung der Öffnungsbegrenzer auf 120 mm Öffnungsweite. Diese müssten nach DIN EN 13126-5 Baubeschläge; Beschläge für Fenster und Fenstertüren; Anforderungen und Prüfverfahren; Teil 5: Vorrichtungen zur Begrenzung des Öffnungswinkels von Fenstern eine maximale Öffnungsweite von 89 mm aufweisen, um der Sicherheit von Kindern zu genügen. Zu klären war nun, welche bauaufsichtlichen und normativen Anforderungen für das Bauvorhaben heranzuziehen sind. Achten Sie auf die Anforderungen Eine Forderung bezüglich DIN EN 13126-5 seitens des Bauherrn lag nicht vor. Im Gegenteil: Die eingestellten 120 mm waren im Brandschutzgutachten zum Bauvorhaben ausdrücklich gefordert. Sie waren Teil der geprüften Baugenehmigung! Die Flügel wurden auf ein «lichtes Mass» zu den bauseitigen Stützen von 120 mm durch einen extra dafür angefertigten Beschlag eingestellt. Eine Veränderung hätte nur durch neue Beschläge erfolgen können.