Februar 2021
Februar 2021

Neues Recyclingcenter Emmenbrücke nachhaltig gebaut

Stahlbau

In Emmenbrücke hat der Gemeindeverband REAL für 18 Millionen Schweizer Franken ein rund 14 m hohes Recyclingcenter mit Photovoltaikanlage und separatem Verwaltungsgebäude gebaut. Die Einheiten bestehen wo möglich aus recycelbarem Material. Debrunner Acifer hat für das ökologisch beispielhafte Projekt 60 t Brennbleche, 21 000 Schrauben und 1,5 km Rohre geliefert.


Login mit Magazin-Passwort

Danke für Ihr Interesse an unseren Inhalten. Abonnenten der Fachzeitschrift metall finden das Passwort für den Vollzugriff im Impressum der aktuellen Printausgabe. Das Passwort ändert monatlich.

Sollten Sie als interessierte Fachkraft im Metall-, Stahl- und Fassadenbau die Fachzeitschrift metall tatsächlich noch nicht abonniert haben, verlieren Sie keine Zeit und bestellen Sie Ihr persönliches Abonnement gleich hier.


Login als registrierter Benutzer

Jetzt registrieren und lesen.
Registrieren Sie sich um einzelne Artikel zu lesen und einfach per Kreditkarte zu bezahlen. (CHF 5,- pro Artikel)
Als registrierter Benutzer haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihre gekauften Artikel.

Das Verwaltungsgebäude (im Vordergrund) und die Entsorgungshalle des neuen Recyclingcenters Emmenbrücke sind ein ökologisch beispielhaftes Bauprojekt.
Das Verwaltungsgebäude (im Vordergrund) und die Entsorgungshalle des neuen Recyclingcenters Emmenbrücke sind ein ökologisch beispielhaftes Bauprojekt.

Stahlbau

Neues Recyclingcenter Emmenbrücke nachhaltig gebaut

In Emmenbrücke hat der Gemeindeverband REAL für 18 Millionen Schweizer Franken ein rund 14 m hohes Recyclingcenter mit Photovoltaikanlage und separatem Verwaltungsgebäude gebaut. Die Einheiten bestehen wo möglich aus recycelbarem Material. Debrunner Acifer hat für das ökologisch beispielhafte Projekt 60 t Brennbleche, 21 000 Schrauben und 1,5 km Rohre geliefert.

Text und Bilder: Debrunner Acifer

Beim Bau der rund 14 m hohen Entsorgungshalle und des Verwaltungsgebäudes wollte der Gemeindeverband REAL neue ökologische Massstäbe setzen und verlangte von den Lieferanten zuverlässige, bedürfnisgerechte, umweltfreundliche und wirtschaftliche Lösungen. Das Resultat ist eine riesige, demontierbare Holz-Stahl-Konstruktion für die Entsorgungshalle sowie der Energiestandard Minergie-A-Eco für beheizte Gebäudeteile. Wo möglich, wurden für den Bau weitere recycelbare Materialien eingesetzt. Die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Entsorgungshalle arbeitet mit 1205 Modulen auf 2250 m 2 Fläche und erbringt eine Jahresleistung von 381 kW, was dem Stromverbrauch von rund 75 Haushalten entspricht.

Konische Stahlstützen aus diversen Blechstärken und 21 000 Holzschrauben

24 konisch konstruierte Stahlstützen tragen das Holzdach der Entsorgungshalle. Sie wiegen je 8 t und sind 13 m hoch. Debrunner Acifer hat der Pfister Metallbau AG für die Produktion der Stützen rund 60 t Brennbleche in 20 bis 50 mm Dicke geliefert. «Die konischen Stahlstützen sind eine Spezialkonstruktion bezogen auf die Lastaufnahme von Doppelbindern», erklärt Gerhard Huber, Inhaber und Geschäftsführer von Pfister Metallbau. Die 24 überdimensionalen Binder aus Fichte und Tanne – 2 m hoch und 36 m lang – stammen von der Hecht Holzbau AG. Der Holzspezialist hat für die Entsorgungshalle und die Fassade des Verwaltungsgebäudes rund 12 000 Spanplattenschrauben und 9000 Terrassenschrauben von Debrunner Acifer eingesetzt.

1,5 km Rohre für Wasserleitungen

Die sanitären Anlagen in der Entsorgungshalle und im Verwaltungsgebäude hat die Morelli AG installiert. «Die Leitungen für die unbeheizte Entsorgungshalle mussten frostsicher sein, und der Standard Minergie-A-Eco hat seine eigenen Spezifikationen», beschreibt CEO und Inhaber Antonello Morelli die Herausforderungen beim Bau. Zum Einsatz sind ausschliesslich zertifizierte Schweizer Produkte von Debrunner Acifer gekommen: PE-Rohre, Mapress-Edelstahlrohre, HPE-Druckrohre und das Rohr-in-Rohr-System (Pex). Antonello Morelli: «Mit Debrunner Acifer verbindet uns eine langjährige Partnerschaft. Man spürt, dass der Kunde dort im Mittelpunkt steht.»  ■

Bautafel / Panneau de chantier

Objekt:
Recyclingcenter Emmenbrücke
Bleche, Schrauben, Rohre:
Debrunner Acifer,  www.d-a.ch  
Stahlbau:
Pfister Metallbau AG, Mauren (TG)
Holzbau:
Hecht Holzbau AG, Sursee