August 2015
August 2015

Mit Gitterrostbrücken sicher über die Limmat

GITTERROSTE

Der Golfplatz in Unterengstringen gilt als Vorzeigeobjekt und spricht mit seinen zahlreichen Wasserhindernissen Golfer wie auch Naturliebhaber an. Zur Überwindung der verschiedenen Wasserarme setzte die Bauherrschaft auf Stahlbrücken mit Gitterrostbelegungen.


Login mit Magazin-Passwort

Danke für Ihr Interesse an unseren Inhalten. Abonnenten der Fachzeitschrift metall finden das Passwort für den Vollzugriff im Impressum der aktuellen Printausgabe. Das Passwort ändert monatlich.

Sollten Sie als interessierte Fachkraft im Metall-, Stahl- und Fassadenbau die Fachzeitschrift metall tatsächlich noch nicht abonniert haben, verlieren Sie keine Zeit und bestellen Sie Ihr persönliches Abonnement gleich hier.


Login als registrierter Benutzer

Jetzt registrieren und lesen.
Registrieren Sie sich um einzelne Artikel zu lesen und einfach per Kreditkarte zu bezahlen. (CHF 5,- pro Artikel)
Als registrierter Benutzer haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihre gekauften Artikel.

Mitten im herrlichen Limmattal befindet sich die 5690 Meter lange Golfplatzanlage Unterengstringen. Verkehrstechnisch zentral und in unmittelbarer Nähe zu den Erholungsgebieten direkt an der Limmat gilt die Golfanlage als Vorzeigeobjekt. Durch Rekonstruktion und Renaturierung von alten Flussarmen und Bachläufen der Limmat sind nicht nur für die Golfer attraktive Wasserhindernisse gebaut worden, sondern es sind auch Lebensräume für auentypische Tierarten und Pflanzen entstanden. Das Ergebnis begeistert seit 15 Jahren sowohl Golfsportler als auch Naturfreunde.
Brücken mit Gitterrosten belegt
Zur Überwindung der verschiedenen Wasserläufe –
sei es für Fussgänger oder für die Unterhaltsfahrzeuge – sind zahlreiche, bis zu 40 Meter lange und 2,5 Meter breite Stahlbrücken gebaut und über die Gewässer gelegt worden. Um einerseits die Bodengriffigkeit zu gewährleisten und andererseits der Natur die Chance zu geben, sich auch unter den Brücken zu entwickeln, entschied sich die Bauherrschaft, die einzelnen Stahlbrücken mit Gitterrosten zu belegen. Für die Lieferung der Gitterroste wurde die Firma PMI Meiser Gitterroste AG beauftragt. Die auskragenden Gitterrostelemente sind zusätzlich miteinander verschraubt. Um die hohen Sicherheitsauflagen zu erfüllen und um den statischen Anforderungen gerecht zu werden, wurden alle Gitterroste mit verstärkten Randausführungen ausgebildet. Die engmaschige Ausführung der Roste bewirkt eine optimale, ruhige Befahrbarkeit. Zudem wird mit zusätzlichen, witterungsbeständigen Neoprenauflagen eine geräuscharme Konstruktion gewährleistet.