Oktober 2014
Oktober 2014

Massive Stahltür in der Schutzklasse in RC 5 und RC 6 geprüft

SCHLIESS- UND SICHERHEITSTECHNIK

Sicherheit im Türbereich gewinnt zunehmend an Bedeutung. Der Beitrag dokumentiert die Entwicklung, Herstellung und
Prüfung einer massiven Stahltüre in der höchsten Einbruch-Widerstandsklasse RC 5/6.


Login mit Magazin-Passwort

Danke für Ihr Interesse an unseren Inhalten. Abonnenten der Fachzeitschrift metall finden das Passwort für den Vollzugriff im Impressum der aktuellen Printausgabe. Das Passwort ändert monatlich.

Sollten Sie als interessierte Fachkraft im Metall-, Stahl- und Fassadenbau die Fachzeitschrift metall tatsächlich noch nicht abonniert haben, verlieren Sie keine Zeit und bestellen Sie Ihr persönliches Abonnement gleich hier.


Login als registrierter Benutzer

Jetzt registrieren und lesen.
Registrieren Sie sich um einzelne Artikel zu lesen und einfach per Kreditkarte zu bezahlen. (CHF 5,- pro Artikel)
Als registrierter Benutzer haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihre gekauften Artikel.

Die Zahl der Einbrüche in Westeuropa ist gestiegen. Im vergangenen Jahr bearbeiteten die Polizeibeamten fast 30% mehr Fälle. Kriminologen sprechen von einer «Renaissance des Einbruchs». Zunehmend werden auch überregional und arbeitsteilig vorgehende mobile Intensivtäter und internationale Banden als Tatverdächtige ermittelt. Aus diesen Gründen ist es sehr wichtig, besonders schützenswerte Güter und Dokumente in den höchsten Schutzklassen gegen Einbruch abzusichern. Betroffen hiervon sind z.B. Energieversorger (kritische Infrastruktur), Rechenzentren, Industrieunternehmen, Zwischenlager für wertvolle Güter (Sicherheitscargo), spezielle Lagerräume für Munition, Betäubungsmittel, radioaktive Materialien oder auch die Geldbearbeitung bei Banken. Die Problematik wird noch verstärkt, wenn potentielle Einbrecher aufgrund der Lage des Gebäudes oder der Abteilung innerhalb des Gebäudes unbemerkt auch mit geräuschvollen Werkzeugen «arbeiten» können. Einbruchprüfung gemäss europäischer Norm DIN EN 1627-1630 Um den Einbruchschutz eines Elementes zu überprüfen, werden diese gemäss der europäischen Normen DIN EN 1627-1630 getestet und in unterschiedliche Widerstandsklassen, von RC 1 bis RC 6, klassifiziert (RC = Resistant Class). Je höher die Widerstandsklasse, desto länger wird das Element getestet und desto leistungsfähigere Werkzeuge werden eingesetzt. Die SÄLZER S4 HighSecurity-Tür im Test beim Prüfinstitut. Der Prüfer versucht mit Hilfe eines Winkelschleifers eine durchstiegsfähige Öffnung in das Türblatt zu schneiden. La porte SÄLZER S4 HighSecurity testée par l’organisme de contrôle. Le testeur tente de découper une ouverture suffisante dans le vantail à l’aide d’une meuleuse d’angle. Das bedeutet: je höher die Klasse, desto höher ist der Schutz. Diese Klassifizierung ermöglicht eine Vergleichbarkeit der Produkte hinsichtlich ihrer Sicherheitseigenschaften und bietet somit eine Unterstützung bei der Auswahl geeigneter Elemente. Der Hersteller ist verpflichtet, die vom Kunden beauftragte Tür genauso zu fertigen wie getestet. Somit wird gewährleistet, «dass die Türen auch im Ernstfall wirklich schützen». Deswegen empfiehlt es sich, nur geprüfte und zertifizierte Produkte einzusetzen.