Juni 2017
Juni 2017

Im Einsatz für das Metallhandwerk

3D-PLANUNG / ARBEITSVORBEREITUNG

Tenado GmbH • Jedes Projekt bringt neue Herausforderungen. Aber mit einem guten Partner wird auch die grösste Herausforderung zum Kinderspiel. Jürg Pfeifer ist Betriebsleiter Metallbau bei der Firma Petrig AG in Hegnau. Er setzt auf Tenado Metall 3D und meistert gemeinsam mit der CAD-Software für das Metallhandwerk auch die schwierigsten Projekte.


Login mit Magazin-Passwort

Danke für Ihr Interesse an unseren Inhalten. Abonnenten der Fachzeitschrift metall finden das Passwort für den Vollzugriff im Impressum der aktuellen Printausgabe. Das Passwort ändert monatlich.

Sollten Sie als interessierte Fachkraft im Metall-, Stahl- und Fassadenbau die Fachzeitschrift metall tatsächlich noch nicht abonniert haben, verlieren Sie keine Zeit und bestellen Sie Ihr persönliches Abonnement gleich hier.


Login als registrierter Benutzer

Jetzt registrieren und lesen.
Registrieren Sie sich um einzelne Artikel zu lesen und einfach per Kreditkarte zu bezahlen. (CHF 5,- pro Artikel)
Als registrierter Benutzer haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihre gekauften Artikel.

«Der Kunde ist ein Landwirt aus unserer Region», erklärt Jürg Pfeifer. «Er hat eigentlich alles schon komplett gebaut und stand am Ende seines Baus vor der Frage, wie er eine schräge Öffnung so verschliessen kann, dass er trotzdem noch ohne Probleme Holzschnitzel in den Schacht kippen kann.» Die Aufgabe: ein Schiebetor bauen, das relativ flach auf dem Boden aufliegt, dennoch einfach und einwandfrei läuft und gleichzeitig hohen Schneelasten standhalten kann. In dem sogenannten Schnitzelbunker lagern Holzschnitzel, mit denen ein Heizkraftwerk betrieben wird. Die Abdeckung muss jederzeit funktionsfähig sein.
Funktionsprüfung am Bildschirm
Nach der Massaufnahme und einer Besprechung beim Kunden begann die eigentliche Arbeit: «Da war Tenado Metall 3D wirklich toll, weil ich die Abdeckung am PC direkt an der schrägen Wand konstruieren und auch verschieben konnte. Da konnte man auch sehen, ob die Konstruktion irgendwo streift oder ob genug Platz vorhanden ist. Ich sah sofort, ob es so funktioniert, wie ich es mir vorgestellt hatte. Das war wirklich genial. Danach habe ich das 3D-PDF dem Kunden geschickt. Er konnte sich das Ganze am Bildschirm so hindrehen, wie er das gerne wollte. Wir bekamen die Freigabe und schon ging es in die Produktion».
Mehr als 2 Tonnen Stahl, 44 Betonschrauben und 20 Klebeanker halten die aussergewöhnliche Konstruktion zusammen. Rund 200 Schrauben sorgen dafür, dass die Trapezbleche auch bei hohen Anforderungen halten. Praktische Stück- und Sägelisten, weitergegeben an die zuständigen Handwerker, haben den Arbeitsvorgang beschleunigt. So ist das 12 Meter lange und mehr als 4 Meter breite Tor fast in Rekordzeit fertiggestellt worden. Die 3D-Zeichensoftware des Bochumer Unternehmens ist bekannt für ihre materialorientierte und flexible Arbeitsweise. Branchenrelevante Werkzeuge und Funktionen erleichtern das Konstruieren in 3D und sorgen dafür, dass auch das Arbeiten mit verschiedenen Materialien wie Blech oder Stahl einfach von der Hand geht. Bereits am Computer arbeiten Anwender mit Stahlrohren, I-Trägern oder Aluminiumprofilen. Striche, Linien und Kreise verwandeln sich automatisch in Stäbe, Profile und Rahmen und haben die gleichen Eigenschaften wie das Material in der Werkstatt.
«Die Möglichkeit, meine Konstruktionen dreidimensional darzustellen und dem Kunden zu präsentieren, bevor es in die Werkstatt geht, finde ich am besten. So kann der Kunde nicht mehr sagen, er hätte es sich anders vorgestellt. Solche Diskussionen fallen dann weg», sagt Jürg Pfeifer. Er hat Tenado Metall 3D auf Empfehlung gekauft: «Ein Bekannter ist auf Tenado Metall 3D umgestiegen, war so zufrieden und hat geschwärmt, so dass ich mir die Videos online angeschaut habe. Dann war meine Meinung eigentlich schnell gebildet. Entscheidend für mich waren der Umfang des Programms und auch der Support. Der wurde mir wirklich empfohlen.»
Neue Benutzeroberfläche
Für das umfangreiche Programm gibt es jetzt ein neues Update. Die Profi-Software ist übersichtlicher und komfortabler dank neuer Benutzeroberfläche. Befehle und Bearbeitungen können leichter gefunden werden. Neu ist auch die intelligente Multifunktionsleiste. Die denkt für den Anwender mit und passt sich direkt an seine Bedürfnisse an. Ausserdem ist das Programm jetzt schneller. Modelle werden im Handumdrehen erstellt, Kundenwünsche schneller realisiert. Das gilt auch für die Generatoren. Geländer oder Treppen können Anwender ab sofort noch einfacher und individueller konstruieren. Pfosten kann man nach Wunsch setzen, Stäbe zum Beispiel linear verteilen. Das und viel mehr macht Tenado Metall 3D zu einem zukunftssicheren Partner für das Metallhandwerk.