Mai 2022
Mai 2022
Fachpräsidententagung Metaltec Suisse.
Fachpräsidententagung Metaltec Suisse.

Metaltec Suisse

Fachpräsidententagung Metaltec Suisse

Am 18. März 2022 trafen sich in Neuenburg der Vorstand und die regionalen Fachpräsidenten zu ihrer ersten Tagung in diesem Jahr.

Nach dem Grusswort von Philippe Gubler, Präsident Metaltec Neuenburg, begrüsste Artho Marquart, Präsident des Vorstands Metaltec Suisse, die Teilnehmenden im Centre Professionnel du Littoral in der Westschweizer Kantonshauptstadt. Er präsentierte die Zielerreichung des Arbeitsprogramms 2021 und führte weiter aus, dass durch Einsparungen voraussichtlich ein positives Ergebnis erreicht wird. Anschliessend informierten die Verantwortlichen über die aktuellen Arbeitsprogramme der Kommissionen, dies als Grundlage für die diversen regionalen Frühlingsversammlungen. Ein Überblick:

Grundbildung
Mathias Hächler, Präsident der Grundbildungskommission (GBK), erläuterte, dass die Vorbereitungen des Qualifikationsverfahrens (QV) auf gutem Wege sind. Das QV der Metallbaukonstrukteure in der Deutschschweiz wird wieder zentral in den Hallen des Bildungszentrums Aarberg (BZA) durchgeführt. Weiter informierte der Kommissionspräsident über den Stand der Revision des Bildungsplans (BiPla) der Metallbauer sowie über den Basiskurs für Metallbaukonstrukteure im BZA Aarberg. Im Jahr 2021 zum ersten Mal gestartet, sind für den Kurs 2022 bereits sechs provisorische Anmeldungen eingegangen.

Höhere Berufsbildung
Kommissionspräsident Ruprecht Menge berichtete über die Revision der höheren Berufsbildung. Mit einem neuen Weiterbildungs-Modul sollen junge Berufsleute der Metallbau-Branche möglichst rasch in die brancheneigene Weiterbildung einsteigen können. Es dient auch als Basis für den späteren Berufsprüfung-Lehrgang (BP). Die neuen BP-Prüfungsordnungen sollen 2023 in Kraft treten.

Technik
Oliver Däschler präsentierte das Arbeitsprogramm der technischen Kommission. Metaltec Suisse bietet zwischen Oktober und November 2022 wieder 11 «Metaltec Focus Seminare» an, in denen technische News aus der Branche und Informationen des Fachverbands vermittelt werden. Die Seminare eignen sich für Projektleiter, Metallbaukonstrukteure sowie Geschäftsleiter und dienen dem Fachaustausch. Die vorgesehenen Themen: Norm SIA 2057 Glasbau (2020) / Merkblatt Risikobeurteilung, Merkblatt Projektierungsablauf Geländer, SIA Norm 271 Abdichtung im Hochbau (2021) und Schadenfall aus Expertenkammer. Weiter sind Vorbereitungskurse SN EN 16034 / SN EN 1090 und Brandschutzschulungen geplant. Publiziert wird demnächst das neue Merkblatt «TK 012 Kennzeichnung von Türen». Ein Erfolg war die Technische Fachtagung Glasbau: Das Seminar vom 10. bis 11. März 2022 in Maienfeld war mit 54 Teilnehmern ausgebucht. Für die Tagung vom 21. bis 22. April 2022 können sich Kurzentschlossene noch anmelden.

Wirtschaft und Kommunikation
WIKO-Präsident Roland von Allmen informierte über die Nachwuchförderungskampagne «metall+du». Die Kampagne soll in den Regionen weiter verankert werden, am 23. März 2022 startet die zweite Botschafterschulung. Zudem werden die Social-Media-Auftritte weitergeführt. Vom 7. bis 11. September 2022 finden in Bern die Berufsmeisterschaften SwissSkills statt. Die ersten Vorausscheidungen in den Regionen haben begonnen. Als Pilotprojekt ist auch ein Wettbewerb für Metallbaukonstrukteure geplant. Vom 12. bis 17. Oktober 2022 finden zudem in Schanghai die Berufsweltmeisterschaften WorldSkills statt. Hierfür bereitet sich der Metallbau-Schweizermeister Lars Rotach unter der Aufsicht von Experten vor. Die erste von acht Trainingswochen hat er bereits absolviert.

Austausch und Bedürfnisabklärung
Am Schluss der Veranstaltung tauschten sich der Metaltec Suisse-Vorstand und die regionalen Fachpräsidenten noch zu diversen aktuellen Themen und Bedürfnisse der Branche aus. ■