Juli 2021
Juli 2021

Der Schweissbrenner, der sich anpasst

Schweissen

Das Multilock-System von Fronius ist ein modulares Brennersystem für manuelles WIG- und MIG/MAG-Schweissen. Vom Brennerkörper bis zum Bedienelement können alle Komponenten an die Anforderungen angepasst werden. Infolge sind mit nur einem Brenner unterschiedlichste Schweissanwendungen möglich. Das spart Anschaffungskosten, Lagerkosten und Umrüstzeiten.


Login mit Magazin-Passwort

Danke für Ihr Interesse an unseren Inhalten. Abonnenten der Fachzeitschrift metall finden das Passwort für den Vollzugriff im Impressum der aktuellen Printausgabe. Das Passwort ändert monatlich.

Sollten Sie als interessierte Fachkraft im Metall-, Stahl- und Fassadenbau die Fachzeitschrift metall tatsächlich noch nicht abonniert haben, verlieren Sie keine Zeit und bestellen Sie Ihr persönliches Abonnement gleich hier.


Login als registrierter Benutzer

Jetzt registrieren und lesen.
Registrieren Sie sich um einzelne Artikel zu lesen und einfach per Kreditkarte zu bezahlen. (CHF 5,- pro Artikel)
Als registrierter Benutzer haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihre gekauften Artikel.

Drehen und aufstecken – das Multilock-System ermöglicht einen schnellen, unkomplizierten Tausch des Brennerkörpers.
Drehen und aufstecken – das Multilock-System ermöglicht einen schnellen, unkomplizierten Tausch des Brennerkörpers.

Schweissen

Der Schweissbrenner, der sich anpasst

Das Multilock-System von Fronius ist ein modulares Brennersystem für manuelles WIG- und MIG/MAG-Schweissen. Vom Brennerkörper bis zum Bedienelement können alle Komponenten an die Anforderungen angepasst werden. Infolge sind mit nur einem Brenner unterschiedlichste Schweissanwendungen möglich. Das spart Anschaffungskosten, Lagerkosten und Umrüstzeiten.

Autor: Christian Aitzetmüller, Produktmanager bei Fronius International GmbH / Bilder: Fronius International GmbH

Der Brenner ist das unmittelbare Werkzeug des Schweissers. Berufsschweisser haben ihn den ganzen Tag in der Hand, wobei er oftmals höchstmögliche Brenndauern erzielen und grösstmögliche Robustheit aufweisen soll. Bei filigranen WIG-Schweissarbeiten hingegen muss er sich federleicht und flexibel führen lassen – wie der feine Pinsel eines Künstlers. Je nach Anwendungsgebiet und Bauteil gibt es ganz unterschiedliche Ansprüche an den Schweissbrenner. Auch die persönlichen Präferenzen des Schweissers muss er in Sachen Komfort bedienen.

Kosten und Zeitaufwand für unterschiedliche Brennersysteme

Zuerst eine gut zugängliche Kehlnaht schweissen, direkt im Anschluss vielleicht ein verwinkeltes Bauteil: Für den Schweisser galt es in der Vergangenheit oftmals abzuwägen, ob er bezüglich sich verändernder Bauteilzugänglichkeiten die bisweilen mühsame Handhabung eines Brenners akzeptiert. Oder ob er für geeignetere Schweisseigenschaften das komplette Schlauchpaket wechselt. Dadurch ging einerseits wertvolle Zeit verloren. Andererseits mussten die Unternehmen grosse Investitionen in unterschiedlichste Brennersysteme tätigen, was zudem aufwändige Lagerung und Wartung mit sich brachte.  

Das modulare Brennerkonzept von Fronius umfasst bei WIG-Brennern unterschiedliche Bedienelemente, Brennerkörper, Brennerkappen, Gasdüsen, Gaslinsen und sogar verschiedene Griffschalen.
Das modulare Brennerkonzept von Fronius umfasst bei WIG-Brennern unterschiedliche Bedienelemente, Brennerkörper, Brennerkappen, Gasdüsen, Gaslinsen und sogar verschiedene Griffschalen.

Die Lösung: Modulares System mit Multilock

Die modularen WIG- und MIG/MAG-Brenner von Fronius sind die Antwort auf zahlreiche Herausforderungen im Handschweissen und verringern den bisher getätigten Aufwand erheblich: Brennerkörper mit verschiedenen Längen und Winkeln können spielerisch gewechselt werden. Somit liefert nunmehr ein Brenner inklusive Schlauchpaket die Basis für unterschiedliche Komponenten und deckt dabei alle Schweissaufgaben ab.
Für das WIG-Schweissen stehen mehr als 40 verschiedene Brennerkörper zur Auswahl, im Bereich MIG/MAG sind es über 80. Darunter finden sich auch flexible Brennerkörper, die sich individuell in Form biegen lassen. Für den Wechsel wird zudem keinerlei Werkzeug benötigt.
 

Die grosse Auswahl an Brennerkörpern (hier am Beispiel für WIG) garantiert eine ideale Zugänglichkeit für alle Bauteil-Geometrien.
Die grosse Auswahl an Brennerkörpern (hier am Beispiel für WIG) garantiert eine ideale Zugänglichkeit für alle Bauteil-Geometrien.

Nachhaltiges Brennersystem: Reparierbar und Langlebig

Aber auch im Fall eines Defekts erweist sich das Fronius-Multilock-System als äusserst hilfreich: Ist das Schlauchpaket intakt, der Brennerkörper jedoch beschädigt, kann jede Komponente über den Multilock-Anschluss im Handumdrehen selbstständig ausgetauscht werden. Überdies sind bei Fronius Ersatzteile stets verfügbar. So erhöht ein modulares Brennersystem nicht nur die Flexibilität, sondern macht die Anlagennutzung zudem ressourcenschonend und damit nachhaltig. 

Fronius bietet für MIG/MAG als auch für WIG flexible Brennerkörper, die individuell in Form gebogen werden können und sich somit für besonders herausfordernde Bauteil-Zugänglichkeiten eignen.
Fronius bietet für MIG/MAG als auch für WIG flexible Brennerkörper, die individuell in Form gebogen werden können und sich somit für besonders herausfordernde Bauteil-Zugänglichkeiten eignen.

Arbeitsschutz durch Schweissrauchabsaugung

Bei der Konzeptionierung der Schweissbrenner standen für die Entwickler bei Fronius nicht nur Flexibilität und einfache Reparierbarkeit im Fokus. Vielmehr verfolgten sie den Ansatz, dem Schweisser grösstmögliche Sicherheit zu gewährleisten. So kann das modulare MIG/MAG-Brennersystem durch einfache Mittel zum Absaugbrenner aufgerüstet werden. Das FumeEx-Set ist mit allen TPS/i-MIG/MAG-Schweissbrennern von Fronius kompatibel und sorgt dafür, dass Schweissrauch direkt dort abgesaugt wird, wo er entsteht.

Das FumeEx-Absaugset kann auf jeden TPS/i-MIG/MAG-Schweissbrenner montiert werden. Damit wird direkt hinter der Gasdüse der Schweissrauch abgesaugt – ohne die Schutzgasatmosphäre um das Schmelzbad herum zu stören.
Das FumeEx-Absaugset kann auf jeden TPS/i-MIG/MAG-Schweissbrenner montiert werden. Damit wird direkt hinter der Gasdüse der Schweissrauch abgesaugt – ohne die Schutzgasatmosphäre um das Schmelzbad herum zu stören.

Maximaler Komfort für den Schweisser

Ihr Augenmerk legten die Entwickler auch auf einfachste, angenehme und ergonomische Handhabung: Rutschfeste, weiche Komponenten am Griff sorgen bei der neuen Brennergeneration für sicheren Halt. Die ergonomisch geformten Griffschalen schützen die Handmuskulatur vor zu schneller Ermüdung. Zusätzlich unterstützen das Kugelgelenk zwischen Brenner und Schlauchpaket sowie die weichen Materialien des Schlauchpakets ein müheloses, flexibles Handling.

www.fronius.com    

Zum Video «Brennerkörper-Wechsel mit Multilock-System» Hier

Zum Video «Unterschiedliche Bediensysteme beim modularen MIG/MAG-Handschweissbrenner» Hier

 

Das Fachregelwerk Metallbauerhandwerk – Konstruktionstechnik enthält im Kap. 1.7.2.5 wichtige Informationen zum Thema «Schweissen.»