Oktober 2018
Oktober 2018

Schliess- und Sicherheitstechnik im Fokus

INTRO

«Wie steht es mit dem physischen Schutz der eigenen IT-Anlagen im Unternehmen?»

Die Schliess- und Sicherheitstechnik bildet eines der zentralen Themen dieser Ausgabe. Metallbau-Unternehmer sind die direkten Ansprechpartner für die Bauherrschaft, wenn es darum geht, stabile, einbruchhemmende Tür- und Fensterelemente zu bauen und diese – im Dienste des Kunden – mit stabilen und möglichst widerstandsfähigen Beschlägen auszustatten. Aber, wie steht es mit der Sicherheit im eigenen Unternehmen? Insbesondere mit dem physischen Schutz der eigenen IT-Anlagen zur Minimierung von Risiken und zur Vermeidung von wirtschaftlichen Schäden? Welche sicherheitstechnischen Vorkehrungen anzustreben sind und wie diese umgesetzt werden können, dies erfahren Sie im Fachbeitrag Seite 10.Glas am Bau steht im direkten Zusammenhang mit sicherheitstechnischen Fragen. Hierfür wurde auch die SIGAB-Richtlinie 002 «Sicherheit mit Glas – Anforderungen an Glasbauteile» neu überarbeitet. Immer wieder auftretende Fragen zu dieser Richtlinie unterstreichen die Brisanz dieses Themas. Im Beitrag Seite 24 werden die häufigsten Fragestellungen noch einmal beantwortet.Building Information Modeling (BIM): Kaum ein anderes Thema wird heute in der Architektur und im Hochbau so intensiv diskutiert. Für die Skeptiker ist diese Art zu arbeiten noch weit entfernte Zukunft, für andere ist sie bereits schon Realität. Auch ein Schweizer Stahlbauer arbeitet intensiv an der BIM-Kompatibilität im Unternehmen und hat bereits einzelne Objekte so realisiert. Wie hierfür die entsprechenden Daten aufbereitet, kompatibel gemacht werden und schliesslich im Planungs- und Produktionsprozess gewinnbringend eingesetzt werden können, dies erläutert der Beitrag Seite 18.Tore gehören seit eh und je zum Leistungsangebot der Metallbau-Unternehmungen. Sei es, dass der Unternehmer als Hersteller oder als Händler mit Montageleistung, auftritt. Dabei gewinnt das Thema «Geschwindigkeit» – speziell im direkten Zusammenhang mit logistischen Anforderungen – zunehmend an Bedeutung. Dies im Innen- sowie auch im Aussenbereich. Der Beitrag Seite 8 zeigt die wesentlichen Kriterien und Richtwerte auf, welche es bei der Beratung oder beim Bau von automatisierten Toranlagen zu beachten gilt.Eine Reportage über die Verbauung von hochklassigen, höchst anspruchsvollen und trotzdem ästhetisch äusserst gelungenen Brandschutzelementen (Seite 4) sowie gezielte Hinweise auf die Aktualisierungen und Ergänzungen im Fachregelwerk (Seite 42) runden den Inhalt dieser Ausgabe ab.Interessante Inspirationen beim Lesen wünscht Ihnen René Pellaton