September 2019
September 2019

Brandschutzglas und Personenschutz

SIGAB-RICHTLINIE 002

«Was machen wir, wenn wir ein Brandschutzglas bei einer Türe einsetzen sollen?» Im Zusammenhang mit der SIGAB- Richtlinie 002 werden auch komplexere Fragen, zum Beispiel nach der Kombination von Anforderungen an Brandschutz und Personenschutz, gestellt. Die Antwort darauf ist überraschend einfach.


Login mit Magazin-Passwort

Danke für Ihr Interesse an unseren Inhalten. Abonnenten der Fachzeitschrift metall finden das Passwort für den Vollzugriff im Impressum der aktuellen Printausgabe. Das Passwort ändert monatlich.

Sollten Sie als interessierte Fachkraft im Metall-, Stahl- und Fassadenbau die Fachzeitschrift metall tatsächlich noch nicht abonniert haben, verlieren Sie keine Zeit und bestellen Sie Ihr persönliches Abonnement gleich hier.


Login als registrierter Benutzer

Jetzt registrieren und lesen.
Registrieren Sie sich um einzelne Artikel zu lesen und einfach per Kreditkarte zu bezahlen. (CHF 5,- pro Artikel)
Als registrierter Benutzer haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihre gekauften Artikel.

In der SIGAB-Richtlinie 002 «Sicherheit mit Glas», welche Anfang 2018 die alte Dokumen- tation ablöste, wird in Kapitel 5 ausgeführt: «E- und EI-Brandschutzgläser erfüllen die Anforderungen an den Personenschutz, wenn sie die Pendelschlagklasse von mindestens 2(B)2 bzw. 2(C)2 gemäss SN EN 12600 erfüllen.»
Bei den Bezeichnungen 2(B)2 und 2(C)2 handelt es sich um Klassifizierungen von Pendelschlagversuchen. Das «B» steht für ein Bruchverhalten eines Verbund(sicherheits)-Glases. Das Zerfallen in viele kleine stumpfe Krümel (typisches Bruchverhalten von Einscheiben- Sicherheitsglas) wird mit «C» bezeichnet. Diese Eigenschaft der Spezialgläser ist meist auch auf den technischen Datenblättern der jeweiligen Produkte zu finden.
Eine kurze Recherche aus dem Vorjahr zeigte, dass alle Schweizer E- und EI-Brandschutzgläser eine dieser Klassierungen erreichen. Dies auch deshalb, weil in der Schweiz keine Brandschutzgläser mit kürzeren Widerstandsdauern als 30 Minuten eingesetzt werden (im Ausland finden z.B. auch EI15-Gläser Verwendung).
Somit kann zusammengefasst werden, dass die richtigen Brandschutzgläser auch die Vorgaben an den Personenschutz bzw. die Schnittverletzungshemmung gemäss SR 002 erfüllen.