September 2022
September 2022

 

«Arbeits- und Personenschutz ist Chefsache und somit von den Unternehmer*innen gezielt zu handhaben oder entsprechend zu delegieren». René Pellaton, Redaktor

 

Arbeitsschutz, Recycling und Geländer


Arbeits- und Personenschutz ist ein Hauptthema dieser Ausgabe. Wie wir alle wissen, birgt das Arbeiten in der Werkstatt oder auf der Baustelle potenzielle Gefahren, welche die Gesundheit und das Wohlbefinden der Arbeitnehmenden gefährden können.

Mit dem Spezialthema «Arbeits- und Personenschutz» möchte die «metall» ihre Leserinnen und Leser für diese Problematik sensibilisieren und diesbezügliche Präventionsmassnahmen unterstützen. Arbeits- und Personenschutz ist Chefsache und somit von den Unternehmer*innen gezielt zu handhaben oder entsprechend zu delegieren. In den Beiträgen ab Seite 4 erfahren Sie mehr zu diesem delikaten Thema und wie Sie als Unternehmer*in aktiv mithelfen können, Unfälle oder Krankheiten zu verhindern. Auch zum immer wieder vorkommenden Umgang mit Asbest werden Sie auf wissenswerten Inhalt stossen.
Das Recycling und die Nachhaltigkeit von branchenspezifischen Materialien wie Stahl, Aluminium oder auch Glas werden den Inhalt der «metall» heute und auch in naher Zukunft intensiver prägen. In dieser Ausgabe erfahren Sie Seite 16 mehr über die Hintergründe, warum die Schweiz bei der Stahl- und Metallherstellung zu den nachhaltigsten Produktionsstandorten der Welt gehört und warum sich mit der Schweizer Technik bis zu 78% CO 2 einsparen lassen.
Die Begrünung von Fassaden und Terrassen steht bei Architekten und Bauplanern zunehmend im Trend. Sie hilft, gewisse kahle Gebäude zu verschönern und der näheren Umgebung ein angenehmes Klima zu verschaffen. Wie sich die Herstellung von solchen Produkten auch zu einer Marktnische für den Metallbau entwickeln könnte, erklärt der Autor im Beitrag Seite 12.
Sollten Sie sich, geschätzte Leserinnen und Leser, für die automatisierte Profilbearbeitung interessieren, so könnte die Reportage Seite 22 von Interesse sein. Eine grössere Unternehmung, tätig im Metall- und Fassadenbau, hat sich aufgrund einer detaillierten Evaluation für zwei sehr unterschiedliche, sich aber bestens ergänzende Bearbeitungscenter entschieden. Mehr über die Hintergründe erfahren Sie im Beitrag.
Wer Geländer und Abschrankungen für Submissionen ausschreibt oder plant, sollte sich die Zeit nehmen und die Kurzinformation Seite 42 lesen. Sie werden erfahren, warum zu diesem Thema ein neues Merkblatt geschaffen wurde und welche weiterführenden Aktivitäten geplant sind.
In der Rubrik «Brennpunkt Recht» stossen Sie Seite 32 auf ein Thema, das sich über verschiedene Ausgaben hinzieht und die Schranken der ordentlichen Kündigung aufzeigt. Diese Ausgabe setzt sich explizit mit der Kündigung zur Unzeit auseinander.
Weitere Reportagen und Fachbeiträge, beispielsweise zum Thema Glashülle oder über die aktuellen Vorbereitungen des WorldSkills-Teilnehmers, runden den Inhalt dieser Ausgabe ab.

Nun wünsche ich Ihnen interessante Inspirationen beim Lesen der «metall». ■