September 2017
September 2017

SOLARTECHNIK

Aktiv-Stadthaus für die Zukunft

In Frankfurt wurde soeben Europas vermutlich grösstes Plusenergie-Wohngebäude eingeweiht. Die Technik wirkt darin eher im Verborgenen; die Bewohner profitieren von der Lage und dem intensiven Aussenbezug ihrer Wohnungen. Zudem können sie ihren Energieverbrauch sowie den Energiegewinn laufend abrufen.

Das solare Bauen mit seinen heutigen Möglichkeiten schränkt die Architektur nicht ein, sondern gibt ihr neue Aufgaben – und neue Freiheitsgrade. Der Aufgabe, vor die sich die Planer des bislang wohl grössten Plusenergie-Wohnhauses in Europa gestellt sahen, kann man getrost die Präzisierung «Herkules» voranstellen. Denn eigentlich gelten solare Selbstversorger-Bauten dieser Grösse und Kompaktheit als nicht realisierbar – zu hoch die Bewohnerdichte und damit der Energieverbrauch im Gebäude, zu niedrig die zur Verfügung stehenden Solargewinnflächen.
Fünf Jahre dauerten Planung und Bau des Neubaus, und diese, so Architekt Manfred...